Beratung 11/09/2017

SENTINELLE Raps 11.09.2017 - Schädlinge im Raps


Hier finden Sie den aktuelle SENTINELLE Bericht zu den Schädlingen im Raps.  Die Niederschläge vom Wochenende haben das Wachstum im Raps gefördert. Die Bestände sind landesweit sehr ordentlich und auch sehr einheitlich!  Das Schädlingsaufkommen war bisher gering. Dennoch finden sich immer mal wieder einzelne Pflanzen im Bestand mit deutlichen Befallssymptomen des Rapserdflohs. Auf Schnecken muss dringend geachtet werden. 

Kurzfassung:

  • Stärkerer Zuflug des Rapserdflohs bisher ausgeblieben. Es besteht kein Handlungsbedarf.
  • Dennoch Bestände auf Lochfraß durch den Rapserdfloh kontrollieren.
  • Auf Schnecken achten. Befall ist schlagspezifisch.
  • Das Wetter bleibt regnerisch und kühl. Ein starker Zuflug der Rapsschädlinge ist daher eher nicht gegeben.

 

Das Projekt trägt bei:

zum Ertragsschutz der Hauptkulturen in Luxemburg
zum Aufrechterhalten eines hohen Nveaus der Lebensmittelsicherheit mit besonderem Schwerpunkt auf die Mykotoxine der Fusarium Mykotoxine
zur Reduzierung der Pflanzenschutzmittelanwendung
zum Schutz von Bienen und anderen Nützlingen in landwirtschaftlichen Produktionssystemen
zur Verlängerung der Wirksamkeitsdauer der Insektizide und Fungizide
zum frühen Nachweis von auftretenden Schädlingen und Krankheitserregern.



Zurück zum Blog

Dienstleistungen für eine nachhaltige Landwirtschaft