Schauversuche und Maschinenvorführungen


Streifenfrässaat

Die Berater der Landwirtschaftskammer legen Jahr führ Jahr den ein oder anderen Schauversuch im Bereich des Wasserschutzes mit den Themen: Bodenbearbeitung, Humusaufbau, Erosions- und Grundwasserschutz an. Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:

 ZIELE und NUTZEN – WASSERSCHUTZ

  • Sensibilisierung der Landwirte, Schüler und Gemeinden 
  • Maßnahmen testen und darüber austauschen
  • Umweltschonende Bewirtschaftungsmethoden 
  • Landwirte zur Aktion und zum Dialog anregen
  • Umsetzbarkeit von Maßnahmen testen
  • Informationsveranstaltungen durchführen
  • Anregungen für Förderprogramme zum Wasserschutz geben.

Mit Feldversuchen wird die Grundlage für eine wettbewerbsneutrale Beratung gelegt. Demonstrationsversuche dienen der praktischen Unterstützung der Beratung vor Ort. Über die Anlage dieser Versuche ergibt sich einerseits praktisches Anschauungsmaterial für die  Landwirte, das im Rahmen von gemeinsamen Feldbegehungen aber auch durch das „Vorbeischauen“ während der täglichen Arbeiten genutzt werden kann. Zusätzlich zu der praktischen Vorführung von angewandten Techniken z. Bsp. für Zwischenfrüchte und den sich daraus ergebenden Beständen kann über die erhobenen Daten aus den Versuchen auch die direkte Auswirkung auf Erträge und die Nmin-Gehalte im Boden gezeigt werden.

Die Demonstrationsversuche werden jeweils auf Praxisschlägen zusammen mit den Landwirten geplant, angelegt und betreut.

Der Sinn und Zweck der Versuchsfelder liegt zum einen in der Weiterbildung der praktischen Landwirte zum anderen aber auch bei einer kompetenzorientierten neutralen Beratung.

Die Versuchsfelder der Landwirtschaftskammer sollen den Landwirten aktuelle Informationen zum Thema „Landwirtschaft & Wasserschutz“ liefern. 

Die Akzente bei der Versuchsanlage und bei der Begehung der Versuchsparzellen werden gezielt auf folgende Schwerpunkte gelegt:

  • Erosionsschutz: Innovative Bodenbearbeitungsverfahren (StripTill & Streifenfräse)
  • Niedrige Reststickstoffwerte nach Mais: Mistausbringung im Herbst
  • Zwischenfruchtanbau: Schauversuch
  • Sommergetreide-GPS: enge Maisfruchtfolge auflockern

Gemeinsame Feldbegehungen sollen einen positiven Einfluss sowohl auf die Beratung der landwirtschaftlichen Betriebe als auch auf die Weiterbildung der Junglandwirte ausüben. 

Dienstleistungen für eine nachhaltige Landwirtschaft