Beteiligung an einigen Forschungsprojekten


Die Landwirtschaftskammer arbeitet eng mit der Forschungseinrichtung LIST in Luxemburg zusammen und beteiligt sich dabei an Forschungsarbeiten. 

Hier finden Sie einige Forschungsprojekte an denen sich die Landwirtschaftskammer beteiligte.

  • Untersuchung der Dynamik der Grundwasserkontamination durch Pflanzenschutzmittel im Luxemburger Sandstein am Fallbeispiel Steinseler Plateau

Das Ziel ist es einerseits die Verbesserung der wissenschaftlichen Basis bezüglich des Pestizidabbaus- und Transportes im Boden und im Grundwasserleiter des Luxemburger Sandsteins und zum anderen zur Erstellung eines Modells, das die Herkunftsflächen, die zur Belastung einzelner Trinkwasserquellen beitragen, identifiziert. In diesem Zusammenhang wurde anhand einiger Quellen das Alter des Grundwassers bestimmt.

  • Ermittlung der Kontaminationsentwicklung, in Verbindung bringen mit dem Einsatz von Pestiziden und Düngungen, der Oberflächenwässer und der Grundwässer

Bestimmung von Bodenhaushaltsgrößen aus der Überwachung der Bodenzone mittels Saugkerzen (Verfolgung der Pestizidbewegung im Boden )und Lysimetern (Verfolgung des belasteten infiltrierten Sickerwassers)

  • Modelluntersuchungen zur Ermittlung der Reaktionszeit des Einzugsgebietes auf unterschiedliche Oberflächenaktivitäten sowie die jeweilige Auswirkung im Grundwasser 

Zwischen den Beratern und den Forschern findet ein regelmäßiger Datenaustausch statt. Die Forschungsergebnisse fließen direkt in die Wasserschutzberatung der Landwirtschaftskammer ein.

Dienstleistungen für eine nachhaltige Landwirtschaft