Events 25/05/2022

Agrarreform 2023-2027


Das Landwirtschaftsministerium hat im Juni in regionalen Informationsversammlungen die anstehende Agrarreform vorgestellt. Die wichtigste Neuerung ist zweifellos die Kürzung der Direktbeihilfen aus der 1. Säule.  Die Basisprämie wird um 30% gekürzt und schrittweise bis 2027 auf einen Einheitswert von 131,65 €/ha angeglichen. Die Greeningprämie wird durch eine Umverteilungsprämie ersetzt, die allerdings auf max. 70 Hektar bzw. 3.700 € pro Betrieb begrenzt ist. Die Einkommensverluste können bis zu mehreren zehntausend Euro betragen und betreffen insbesondere die hauptberuflichen Betriebe. Die Landwirtschaftskammer stellt einen einfach zu bedienenden Beihilfe-Simulator zur Verfügung, der es erlaubt, die finanziellen Auswirkungen der Agrarreform individuell auf Betriebsebene zu berechnen. Die Präsentation des Landwirtschaftsministeriums finden Sie weiter unten. 



Zurück zum Blog

Dienstleistungen für eine nachhaltige Landwirtschaft