Produit du terroir - Lëtzebuerger Rëndfleesch


Die Rindfleischproduktion stellt in Luxemburg über ein Viertel des gesamten Produktionswertes der Landwirtschaft dar und hat heute nach jahrzehntelanger züchterischer Arbeit ein hohes, international anerkanntes Niveau erlangt. Durch den stetigen Anstieg an Fleischrassen kann der nationale Markt mit qualitativ hochwertigem Rindfleisch nationaler Herkunft beliefert werden.Traditionsgemäß stellt die Rinderhaltung in Luxemburg eine naturverbundene und artgerechte Produktion dar, die seit jeher auf Nachhaltigkeit und auf Qualität ausgerichtet ist. 

Im Programm "Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch", das 1994 offiziell eingeführt wurde, dürfen ausschließlich Rinder vermarktet werden, die in Luxemburg geboren, aufgewachsen und geschlachtet wurden. Das Programm "Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch" trägt somit dazu bei, dass jeder teilnehmender Betrieb im Rahmen einer integrierten Produktionskette seine Verantwortung zur Sicherung des Tierschutzes und der Lebensmittelqualität trägt. 

Die Teilnahme am Programm erfolgt per Konvention mit der Landwirtschaftskammer, durch die sich die Teilnehmer bereit erklären, die jeweiligen Bestimmungen des Lastenheftes einzuhalten. Die langjährige ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen der Landwirtschaftskammer, dem Metzgerverband, den Schlachthäusern sowie den landwirtschaftlichen Verwaltungen trägt entscheidend zum Erfolg des Programms "Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch" bei.

Weitere Informationen zum Programm, Rindfleischrezepte und vieles mehr finden Sie auf der offiziellen Internetseite des Labels "Produit du terroir - Lëtzebuerger Rëndfleesch".

Kontakt:

Christiane Vaessen
Tel.: +352 31 38 76 - 23

Dienstleistungen für eine nachhaltige Landwirtschaft